Spirituelles-Portal Impressum, Kontakt AT D Image Map


Anzeige
Kooperations-Partner
Anzeige
Anzeige


Zitat des Tages
" Alle Wahrheiten sind leicht verständlich von dem Zeitpunkt an, wo sie aufgedeckt werden. Die Frage ist, ob sie aufgedeckt werden."

Galileo Galilei (1564-16429)
italienischer Mathematiker, Philosoph und Physiker.


»Zitate suchen / selber eingeben

Text

Sein mit John de Ruiter
Michael W.
Was es mir grundsätzlich bedeutet
Durch John bin ich mit dem verbunden, was real ist, was eine tiefe Bedeutung für die Entwicklung der Menschheit hat.

Heftige Veränderungen
John ist ein erstaunlicher Lehrer. Alle Aspekte meines Lebens haben sich durch sein Lehren verändert. Meine Beziehungen zu anderen Menschen, mein Sein in der Welt und meine Haltung gegenüber meinem derzeitigen Studium veränderten sich. Weil ich mich innerlich neu auf das Leben ausgerichtet habe, verlasse ich mich jetzt auf mein inneres Wissen. Meine Beziehung zu allen und allem kommt aus meinem Inneren.
                  
Text auf Facebook etc. verlinken
Mehr Texte
Texte zum Thema

Die Basis ist jetzt nicht mehr das gewohnte Selbst, das ich bisher meistens ausgelebt habe. Ich bin jetzt an einem Ort, der kein Selbst ist, und dies wurde zu einem stabilen Zustand. John nennt es „im Wissen verwurzelt sein“. Von meinem inneren Wissen ausgehen, beschreibt genau das, was ich erlebe. Wenn ich zum Beispiel jemandem zuhöre, der mit mir redet, reagiere ich nicht mehr unmittelbar auf seine Worte und denke auch nicht mehr darüber nach, was ich antworten soll. Das, was ich höre, lasse ich in mich hineinfließen und fühle, wie es mich bewegt, bevor ich antworte. Dann antworte ich ganz natürlich ohne Verhaftungen mit frischen Worten und nicht aus alten Erfahrungen heraus. Das ist eine ungeplante, nicht durchdachte Antwort.

Und meine Partnerschaft mit Meg ist noch reicher geworden. Unser Zusammensein hat jetzt eine viel größere Tiefe als je zuvor. Ein inneres Wissen unserer Verbindung ist jetzt konstant vorhanden. Wenn wir mit Schwierigkeiten oder Reaktionen umgehen müssen, ist da immer dieses zugrunde liegende Wissen von der wirklichen Essenz unserer Beziehung. Dadurch erhält sie Gewichtigkeit, Substanz und Realität. Das ist die Bindung zwischen uns, die irgendwie zeitlos ist. Sie ist eine lebendige Realität. Das ist der Kern unseres Zusammenseins.

Ich bin mir jetzt ganz sicher darüber, was mein Wesen ist und was ich als Wesen bin.

Ich bin ganz in meinem Körper, aber das ist mehr als der physische Körper, tiefer als der physische Körper.Das fühlt sich sehr geerdet und real an und dennoch ist da ein Gefühl von einem inneren Raum und einer inneren Weite.
Ich lebe jetzt aus dem Bewusstsein eines geräumigeren Gefühls des Daseins.

Es tut gut, darüber nachzudenken, wie das meine Haltung gegenüber dem Leben verändert. So war zum Beispiel Geld immer ein wichtiges Thema in meiner Familie. Dadurch wurde ich ziemlich kleinlich und hatte Angst, nicht genug Geld zu haben. Aber in dem Maße, wie ich direktere Erfahrungen von meinem eigenen Sein mache und unmittelbares Wissen davon bekomme, weiß ich wirklich, dass ich nichts von der Außenwelt benötige. Da ist eine innere Selbstgenügsamkeit. Auf diese Weise hat sich meine Haltung gegenüber dem Geld verändert. Es kann kommen und gehen und ich bin nicht mehr so beunruhigt. Selbst wenn für uns als Zivilisation das Geld immer wichtiger wird, gehe ich selber in die entgegengesetzte Richtung, werde immer freier von Sorgen dieser Art.

John ist der ruhige Mittelpunkt inmitten all dieser heftigen Veränderungen, die in mir, in meiner Partnerin und in vielen anderen in der Gemeinschaft in Edmonton innerliche Wirbelstürme verursachen. John ist von zentraler Bedeutung für mich. Er stößt immer wieder meine Weiterentwicklung an hin zu dem, was für mich ansteht. Das tut er auf meisterhafte, feinfühlige, klare, liebevolle und großzügige Art.

Ich bin ihm unentwegt für alles dankbar, was er mir gibt. Und ich bewundere seine Art zu sein und seine Fähigkeiten. Er zeigt diese in so vielen Bereichen. Er ist in der Lage, die Kleinheit und Verworrenheit dieser Welt und unseres Seins darin zu analysieren. Er gibt jedem Einzelnen, der sich an ihn wendet, genau das, was dieser benötigt. Und er kann jeden Menschen auf äußerst gütige und sanfte Art leiten, damit er wieder auf den Weg seiner individuellen Entwicklungsreise zurückfindet.
 

Über den Autor:

Michael ist im Bereich der Erwachsenenbildung tätig. Er unterrichtet und hält Workshops in Australien und Kanada ab. Außerdem arbeitet er als Berater. Zurzeit ist er Doktorand.



Nächste Meetings mit John de Ruiter in Deutschland:


>> 17.-20. Mai 2013 in Hamburg,

>> 8.-9. Juni 2013 in Freiburg,

>> 1.-4. November 2013 in München


Mehr Informationen über und Termine mit John de Ruiter
:
 >>  www.johnderuiter.com/de

 

Text auf Facebook etc. verlinken
                  
Impressum | Kontakt (Email) | Mediadaten | Suchmaschinenoptimierung | meditationskissen | Spirituelle-Anbieter