Spirituelles-Portal Impressum, Kontakt AT D Image Map

Kooperations-Partner
Anzeige
Zitat des Tages
Seneca
Durch Lehren lernen wir.


»Zitate suchen / selber eingeben

Holographisches Imaging
von tpk


Wer die Bücher von Ilona Selke kennt, der wundert sich nicht über die vollmundigen Versprechungen in der Kursankündigung zu "Holographisches Imaging":

Wie wäre es, Zugang zur Blaupause deines Lebens zu gewinnen? Wie wäre es, im träumenden Universum bewusst Veränderung in uns hervorrufen zu können, so dass wir Wunder in uns und um uns bewirken können? An der Schnittstelle unseres Unterbewusstseins, wo es durch die Sprache der Bilder in Kontakt mit dem Quantum Univerum tritt, genau dort können wir Veränderungen machen, die dann auch echte Veränderungen in unserem Leben hervorrufen.


Ist doch in Ihren Büchern viel die Rede von Terminabsprachen mit Delphinen per telepatischem Kontakt, Zeitreisen, Bestellungen einer Regenpause bei Gewitterwolken, etc. Aber auch, wenn sie zu Beginn in Büchern betont, dass sie alles, was sie beschreibt, wirklich erlebt habe und nicht frei erfunden sei: Papier ist bekanntlich geduldig, und wenn man schon nicht absichtlich lügt, so kann man sich doch leicht in irgendwelche esoterischen Phantasien und Scheinwelten versteigen und diese dann selber für wahr halten.

Und so war die erste positive Überraschung des Kurses erst einmal Ilona selber. Kein bisschen esoterisch abgehoben, sondern sehr geerdet, dabei voller Energie, Enthusiasmus und Mitfefühl. Sie selber und auch ihr Mann Don Paris, der, obwohl er Amerikaner ist, ganz prima deutsch spricht, waren auch in den Seminar-Pausen und beim Essen immer ansprechbar. Ganz offensichtlich hatten wir es mit sehr feinen liebevollen Kursleitern zu tun, die das, was sie lehren, selber integrieren und leben.

Kursort war die Villa Schaafhausen in Bad Honnef (in der Nähe von Bonn am Rhein gelegen). Sie sieht aus wie eine kleine Burg und obwohl sie inmitten eines Wohngebietes liegt,  verfügt sie aufgrund ihres großzügigen und weitläufigen Grundstücks mit einem Park und eigenem Bio-Gemüseanbau  über Ihren eigenen Raum, in dem man sich sofort wohlfühlen kann. Die Zimmer sind liebevoll und solide renoviert, man kann in der Atmosphäre des Hauses wunderbar zur Ruhe kommen und das vegetarische Essen ist abwechslungsreich und schmackhaft mit vielen Zutaten aus eigenem Anbau (die Salate sind einfach köstlich!). Und dass der Seminar-Raum, den wir verwenden, im Keller des Hauses liegt, vergisst man sofort, wenn man drin ist, denn er ist ganz hell und seine Atmosphäre vermittelt einen Eindruck von Leichtigkeit.

Bevor wir an das eigentlich Tracking gingen, machte Ilona einige vorbereitende Übungen mit uns, in denen es unter anderem darum ging, sich bewusst mit unserem höheren Selbst zu verbinden, und diese Verbindung dann nicht nur mit geschlossenen, sondern auch mit offenen Augen aufrecht zu erhalten, z.B. im Kontakt mit anderen Menschen. Eine der intensivsten und berührendsten Übungen war, einem gegenüberstehenden Partner in die Augen zu schauen, sich dabei erst mit dem eigenen höheren Selbst und dann mit dem höheren Selbst seines Partners zu verbinden. Hier musste man sich überwinden, alle groben und subtilen Schutzhüllen fallen zu lassen um völlig offen und verletzlich vor dem Partner zu stehen, denn erst dann konnte der "Funken überspringen".

Einige weitere vorbereitende Übungen und einem Vortrag "für die linke Gehirnhälfte" später begann dann das eigentliche Tracking.

In diesem Tracking geht es darum, einem bestimmten Problem nachzuspüren, wo es im Körper als Gefühl spürbar ist. Bei dem Problem kann es sich um alles mögliche handeln, Probleme mit Partnern in Beziehung oder Beruf, unbestimmte Ängste, Unzufriedenheit,etc, aber auch Krankheiten oder subtile Blockaden im Energie- oder Aura-System.

Getrackt wird immer zu zweit: derjenige, der das Problem hat, wird vom anderen durch den Prozess hindurchgeführt. Der Prozess besteht darin, dass der "zu Trackende" innerlich nachschaut, welches innere Bild er mit dem negativen Körpergefühl in Verbindung bringt und diesem Bild wird schließlich erlaubt, sich in sein höheres inneres Potential zu verwandeln.

Die Bilder sind dabei Symbole für Strukturen und Glaubensmuster in unserem Unterbewusstsein. Über diese Bilder kann man in Kontakt mit seinem Unterbewusstsein gelangen und durch diesen Kontakt geschieht fast automatisch und von selbst die Heilung und Transformation der Muster im Unterbewusstsein. Die Heilung soll dabei nicht nur in der Gegenwart stattfinden, sondern auch alle Wunden der Vergangenheit heilen und sich positiv auf die Zukunft auswirken. Und da wir auf innigste Weise mit dem ganzen Universum verbunden sind, ist sei es laut Ilona leicht nachvollziehbar, dass subtile Änderungen in uns sich ganz konkret in unserer Umgebung und in unserer Zukunft manifestieren können.

Derjenige, der das Tracking anleitet, geht nach einem festen Schema vor, dass man einfach ablesen kann. Als Tracker braucht man keine besonderen subtilen Wahrnehmungs- oder Heilfähigkeiten. Der eigentliche Erkenntnis- und Heilungsprozess läuft im zu Trackenden ab. Der Prozess ist ganz einfach gehalten, man merkt ihm aber an, dass er gut durchdacht und in der Praxis erprobt ist.Wichtig ist allerdings, dass der Anleitende sich gefühlsmäßig auf den zu Trackenden einlässt und ihm den Raum gibt, sich selber erforschen und entdecken zu können. Sobald einer der beiden zu sehr in den Verstand und ins Analysieren geht, verliert der Prozess seine Kraft - daher auch die Übungen, den Kontakt mit dem höheren Selbst nicht nur in der Meditation aufrecht zu erhalten.

In Ilonas Büchern sind einige Beispiele von beeindruckenden persölichen Transformationen nachzulesen - etwa einem Mädchen mit Magersucht, bei dem schon unzählige Therapien nicht angeschlagen hatten. Und für Ilona war das Tracking eines der zentralen Tools, um Ihre Fähigkeiten der feineren Wahrnehmungen zu entwickeln und zu festigen.

Der Prozess des Tracking hat mich mit seiner Einfachheit und erstaunlichen Wirksamkeit sehr beeindruckt. Ich und meine Frau haben nach dem Kurs schon einige Erfahrungen beim gegenseitigen Tracking sammeln können. Und es scheint tatsächlich ein sehr gutes Werkzeug zu sein, um sich auf ganz einfache Weise bestimmte Probleme, die einen teilweise schon ein Leben lang treu begleitet haben, gezielt "zur Brust zu nehmen" und auf spürbare und nachhaltige Weise transformieren zu können.

Auch alle anderen ca. 30 Teilnehmer des Kurses sind, soweit  ich es erkennen konnte, sehr zufrieden und mit leuchtenden Augen nach Hause gefahren.
Text auf Facebook etc. verlinken
                  
                  
Text auf Facebook etc. verlinken
Mehr Texte
Texte zum Thema

Informationen


KursleiterIn:
Ilona Selke & Don Paris
Kosten
295 €
Veranstaltungsort
Villa Schaafhausen
Voraussetzungen
man sollte die beiden Bücher "Die Weisheit der Delphine" und "Frei wie ein Delphin" von Ilona Selke gelesen haben
Kontakt
ina.korte@gmx.de, dolphinlove@sos.net
Dauer
Fr-Sa


Weitere Infos:
Webseite von Ilona Selke: www.lebenausdervision.com


Über den Autor:
Thomas Kratz studierte Germanistik und Philosophie, machte heute Webseiten, Musik und das www.spirituelles-portal.de
Impressum | Kontakt (Email) | Mediadaten | Suchmaschinenoptimierung | Datenschutz | Spirituelle-Anbieter