Spirituelles-Portal Impressum, Kontakt AT D Image Map


Kooperations-Partner
Anzeige
Anzeige


Zitat des Tages
Wayne Deyer



Versagen gibt es gar nicht. Versagen besteht nämlich lediglich in der Meinung eines anderen, wie eine bestimmte Handlung hätte vollendet werden müssen.


»Zitate suchen / selber eingeben

Unsere Buch-Empfehlung


Das neue Samarpan-Buch
Stille - Gespräche mit Samarpan
Buch von Samarpan

gelesen von Birgit Kratz

Nun liegt es vor mir - das 2. Buch von Samarpan, das Samarpan gar nicht selbst geschrieben hat. Auf einem Satsang hat Samarpan sinngemäß über sein erstes Buch gesagt: 'Wisst ihr, ich habe daran gar nichts gemacht. Ich weiß auch gar nicht, was drinsteht (lacht)...' So ist es wohl auch mit diesem Buch, in welchem Devastu (Begründer von www.jetzt-tv.net) Mitschriften von Satsangs zu den unterschiedlichsten Themen zusammengetragen und dem Leser zugänglich gemacht hat.

Es ist ein über 300 Seiten starkes und für mein Empfinden wirklich liebevoll und mit Sinn fürs Detail gestaltetes Buch. Ich erwähne das extra, denn ich habe mich richtig gefreut, als ich es das erste Mal in die Hand nahm. Und auch jetzt noch huscht ein Lächeln über mein Gesicht, wenn ich es zum Lesen hervorhole.

Es ist für mich ein Weisheitsbuch. Und das bedeutet: Ich kann es nicht sehr schnell lesen, denn das Gelesene will verinnerlicht werden. Manchmal reicht die Lektüre von wenigen Zeilen für mehrere Tage, um ansatzweise integriert zu werden. Wenn ich die selbe Stelle noch einmal lese - ist alles wieder vollkommen neu und ich kann von vorne anfangen.

Dass es ein Weisheitsbuch ist, bedeutet auch, dass es eigentlich egal ist, wo im Buch ich lese. Es ist also aus meiner Sicht nicht zwingend nötig, es systematisch zu studieren. Ich weiß auch gar nicht, ob das geht. Für mich jedenfalls nicht. Für mich ist es besser, es intuitiv zu gebrauchen...

Die Themen der Satsangs sind für meinen Geschmack sehr geschickt ausgewählt. Oft brisant - es gehörte für die Satsangbesucher mit Sicherheit einiger Mut dazu, solche Themen, wie Fremdgehen während der Ehe oder völliges Versagen im Beruf oder in Beziehungen... überhaupt anzusprechen. Immer wieder überraschend, wie Samarpan sich dazu äußert. Nie ist etwas verkehrt.

Was mich (als langjährige Satsangbesucherin) an diesem Buch berührt,  ist, dass die Essenz von Samarpan sehr klar durch die Zeilen zu spüren ist. Diese immerwährende Einladung, einfach so zu sein, wie ich bin und jeden Moment so vollständig zu genießen, wie es mir möglich ist, die Freude und den Schmerz in meinem Leben willkommen zu heißen, ohne Unterschiede zu machen oder eines dem anderen bevorzugen zu wollen.

Ach ja, und das Lachen ist hier im Buch - wie auf den Satsangs auch - sehr präsent. (Ich kam einmal zu spät zum Satsang in Köln. Als ich meine Schuhe im Vorraum auszog, war immer wieder schallendes Gelächter aus dem Saal zu hören, und ich dachte: 'Man könnte glatt meinen, das wäre eine Show mit einem richtig guten Komiker').

Es sind immer die Momente der Selbst-Erkenntnis und der damit verbundenen Erleichterung, wenn wieder eine Maske unseres falschen Ich durchschaut wurde und abgefallen ist, die so oft dieses Lachen provozieren, das mich an die Darstellungen der lachenden Buddhas, die sich den Bauch halten, erinnert. Ja, wie ein Buddha zu lachen, diese Gelegenheit dürfte so mancher Sasang-Besucher Samarpans desöfteren gehabt haben. Solche Momente wurden hier in schriftlicher Form festgehalten.

Das Lachen wird bei mir auch oft provoziert, wenn Samarpan es wieder einmal ganz nebenbei geschafft hat, eine eingefahrene Denkstruktur in meinem Kopf zu knacken. 'Ach, so kann man es also auch sehen! Hahaha! Da wäre ich nie drauf gekommen!'. Wieder Erleichterung. Immer wieder Erleichterung. Wieviel Last hat mir Samarpan schon abgenommen?

Aber auch tiefes Berührtsein wird durch dieses Buch in mir ausgelöst. Denn oft führt mich mein absichtloses Aufschlagen des Buches zu einem Gespräch, in dem es "zufällig" um ein Thema geht, das gerade im Moment meine Aufmerksamkeit hat, mit dem ich ringe. Ganz unerwartet erreichen die richtigen Worte mein Herz - und wieder finde ich Erleichterung und fühle mich verstanden.
 
Was soll ich sagen? Aus meiner Sicht ein rundrum gelungenes Buch: Eine Einladung, einfach zu sein, wie ich bin und das Leben in all seinen Erscheinungsformen zu genießen. Ich kann es sehr empfehlen.


P.S. Es gibt ein auf Video aufgezeichnetes Interview, das Devasetu mit Samarpan über das Buch geführt hat. Dieses Interview kann auf der Samarpan-Seite von www.jetzt-tv.net angeschaut werden.

... und Michael Breidenbachs Empfehlung vom ersten Samarpan-Buch Glücklich Sein in jedem Moment ist >>hier nachzulesen.

Rezensentin: >> Birgit Kratz
Text auf Facebook etc. verlinken
                  
                  
Text auf Facebook etc. verlinken
Mehr Texte
Texte zum Thema


Stille - Gespräche mit Samarpan
Buch von: Samarpan
Verlag: Noumenon
Preis: 21,90 €
Impressum | Kontakt (Email) | Mediadaten | Suchmaschinenoptimierung | Datenschutz | Spirituelle-Anbieter