Spirituelles-Portal Impressum, Kontakt AT D Image Map


Anzeige
Kooperations-Partner
Anzeige
Anzeige


Zitat des Tages
Johann Wolfgang von Goethe
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.


»Zitate suchen / selber eingeben

Das Paartraining: Tantrische Sexualität
von MW


Der un-informierte Durchschnittsbürger kennt Tantra gar nicht oder weiß vielleicht nebulös, dass es hier um Sex geht, kann das ganze aber irgendwie nicht richtig einordnen. Ich selber wusste schon einiges über Tantra durch Bücher und Veranstaltungen, die ich früher mal besuchte oder auch durch Erfahrungen in Beziehungen. Nach meinem Gefühl ist Tantra für Paare geeignet, die ihre Sexualität verfeinern, transformieren möchten und dies als spirituellen Entwicklungsweg betrachten.
Nun, ich habe mich als Mensch, Mann und sexuelles Wesen auf das Abenteuer Tantra eingelassen.



Theresa Barthelmes. Foto:
Ich freute mich schon sehr, als Theresa mich und meine Partnerin vor einiger Zeit zu diesem Seminar einluden. Das Seminar dauerte von Freitag bis Sonntag. Wir entschieden uns, nachts jeweils nach Hause zu fahren, anstatt in der Villa zu übernachten. Es waren ungewöhnlich warme Novembertage und wir genossen die Fahrt durch die bunte Herbstlandschaft.


Silke Delekat-Mariadassou.
Am Freitagabend begrüßten uns die Kursleiter Theresa, Silke, Wolfgang und Rajesh herzlich und wir fühlten uns sofort wohl. Es wurde ein kleiner aber intensiver Kurs. So hatten die Kursleiter genügend Zeit, auf jede(n) Teilnehmer(in) einzugehen.

Über die genauen Kursinhalte hatte ich vorab wenig bis keine Informationen. Daher gab es für mich bei den Übungen jeweils einen gewissen Überraschungseffekt. Ich nehme an, dass die Kursleiter dies ganz bewusst so vorbereitet haben, um jeweils aktuell auf das eingehen zu können, was im Moment dran ist.

Es geht im Tantra u.a. darum, das innere Wesen des Partners zu begreifen, so dass wir selber als Mann immer männlicher und als Frau immer weiblicher werden. Das Herz ist beim Mann negativ, bei der Frau positiv geladen. Der Lingam ist beim Mann positiv, die Yoni bei der Frau negativ geladen.  Daher ist die gegenseitige Anziehungskraft verständlich.

Eine Teilnehmerin äußerte sich so, dass sie als Verbindung zwischen sich und Ihrem Partner gewissermaßen ein unsichtbares Drittes feststellte. Tantra hilft gewissermaßen dabei, dieses Dritte oder auch Potential zu fördern und zu nähren.

Durch welche Mittel kann dies erreicht werden? Die Angebote auf diesem Wochenende waren u.a. Tanzen zu verschiedener Musik, unterbrochen durch Fragen zur Partnerschaft, die zu zweit vertieft wurden, Singen, Herzumarmungen, Atem- und Körperübungen allein und zu zweit, Sensibilisierungsübungen, sprechen, Partner-Massage, Stretching, Rituale, Erfahrungsbesprechungen, Männergruppe, Frauengruppe und als Höhepunkt die tantrische Vereinigung.

Eine der Übungen lautete z.B. unter anderem: Was hindert mich, mich dem Partner ganz hinzugeben ?

Für mich war auch die Männergruppe eine besondere Erfahrung, die in unserem Kulturkreis einfach fehlt. Hierbei waren auch die beiden Männer von der Kursleitung mit dabei.

Während die Männer sich trafen, kamen auch die Frauen zu einer Frauengruppe zusammen.


Tantra Bild in der Villa Kaiserbusch - gemalt von Lisa Straeter.
Alle Übungen bauten aufeinander auf. Bei der tantrischen Vereinigung war jedes Paar - allein eigenverantwortlich - für sich in einem eigenen Raum. Dabei waren die Kursleiter nicht mehr anwesend. Es handelt sich um eine ruhige, stille, energetische Vereinigung.

Es war wirklich wunderbar, mitzubekommen, wie Silke und Theresa es schafften, bei Kursteilnehmern zu Tage tretende Probleme zu erkennen, zu benennen und auf den Punkt zu bringen. In Einzelarbeit, aber auch in der Gruppe erreichten sie in Kürze eine neue Sichtweise, neue Gedanken, andere Gefühle und auch Verhaltensänderungen.

Silke und Theresa gingen mit dem Thema des Kurses sehr sensibel, dezent, sensitiv und achtsam um, so dass alle Paare sich öffnen konnten und wohlfühlten. 

Ich fand dieses Wochenende für mich sehr bereichernd und kann es nur weiterempfehlen. Es hat unsere Partnerschaft bestärkt.

Und: Beim nächsten Tantra-Wochenende in Münster werden wir auch in der Villa übernachten.



Kontakt zu den Tantra-Lehrerinnen: 
Silke Delekat-Mariadassou
Tel. 02535-9599350
mob: 0171-1940881
e-mail: silke@magie-des-seins.de
www.magie-des-seins.de

Theresa Barthelmes
Tel. 02538 - 914947

mob : 0160 / 94838076
e-mail: Theresa.Barthelmes@t-online.de
www.tantra-muenster.de

Zum Thema Paartraining finden im Laufe eines Jahres immer wieder Kurse statt. Diese Kurse müssen aber nicht als Jahreskurs gebucht werden. Es ist auch möglich, nur einzelne Wochenenden mitzumachen.

Der Seminarort:
www.villakaiserbusch.de

In der Villa finden Seminare statt zum Thema: Tantra, Trance-Tanz, Meditation, Holotropes Atmen, Mantrensingen, Babymassage, Private Tanzabende für Freunde der Villa,Coaching für Frauen, Schamanischer Abend , Paarberatung und vieles andere mehr.
Text auf Facebook etc. verlinken
                  
                  
Text auf Facebook etc. verlinken
Mehr Texte
Texte zum Thema

Informationen


KursleiterIn:
Theresa Barthelmes, Silke Delekat, unterstützt von Rajesh Mariadassou und Wolfgang
Kosten
230€ + 20 Essen + 24 2Übernachtungen
Veranstaltungsort
Villa Kaiserbusch Albersloher Weg 696, 48167 Münster
Voraussetzungen
Offenheit, Interesse am Thema
Kontakt
Theresa Barthelmes Tel. 02538-914948 e-mail: Theresa.Barthelmes@t-online.de www.tantra-muenster.de, Silke Delekat-Mariadassou Tel. 02535-9599350 e-mail: silke@magie-des-seins.de www.magie-des-seins.de
Dauer
04.-06.11.2011 (3 Tage)


Weitere Infos:
T: 02538 - 914947 mob : 0160 / 94838076 S D: mob: 0171-1940881


Über den Autor:
der Autor möchte anonym bleiben
Impressum | Kontakt (Email) | Mediadaten | Suchmaschinenoptimierung | meditationskissen | Spirituelle-Anbieter