Spirituelles-Portal Impressum, Kontakt AT D Image Map


Notice: Undefined variable: widthGV in /var/www/web333/html/spirit/inhalt/grosseVeranstaltungen.php on line 29


Keine Daten gefunden
Kooperations-Partner
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Zitat des Tages
M.Gandhi
Ich bin der Wahrheit verpflichtet, so wie ich sie jeden Tag erkenne und nicht der Beständigkeit.



M.Gandhi


»Zitate suchen / selber eingeben

Text

Angst – die positive Kraft für Veränderungen
Ein Gespräch mit Dr. Gabi Pörner über die Angst als Chance
Vorweg gefragt, sind Frauen oder Männer die größeren Angsthasen und fürchten sich Frauen und Männer in der Regel vor den gleichen Dingen?

Dr. Gabi Pörner: Traditionell wurden Buben auf Stärke und die Unterdrückung ihrer Gefühle hin erzogen, Mädchen wurde zugestanden, ihre Gefühle zu zeigen. Meine Beobachtung ist, dass Frauen und Männer Angst davor haben, Fehler zu machen, sich zu blamieren, abgelehnt zu werden, nicht gut genug zu sein. Frauen können leichter über Probleme reden, Männer haben eher Angst, ...
            
Text verlinken
Mehr Texte
Texte zum Thema

... als schwach zu gelten und machen Vieles mit sich selbst aus.

Die Corona-Pandemie, die Klimakrise oder politische Unruhen lösen bei vielen Menschen
Unsicherheit und Ängste aus. Wie sollten wir mit diesen Ängsten am besten umgehen?


Dr. Gabi Pörner: Gerade in schwierigen Zeiten ist es wichtig, in unserer Kraft zu bleiben. Bewusste Selbstwahrnehmung ist der Schlüssel zum konstruktiven Umgang mit unseren Ängsten. Wichtig ist zu
erkennen, dass wir im HIER und JETZT leben, dass unser Verstand sich gerne zukünftige Katastrophenszenarien ausmalt. Dies hat damit zu tun, dass wir – evolutionär bedingt – gelernt haben, auf Dinge zu schauen, die mit möglicher Gefahr verbunden sind.

Wir leiden unter einer negativen Verzerrung. Wenn wir Angst bekommen, dann ist es sinnvoll zu akzeptieren, dass sie gerade da ist, unser Leben schützen will, dass wir mit den Gedanken in der Zukunft sind. Nun können wir bewusst die Perspektive zu wechseln, mit den Gedanken in die Gegenwart kommen und Ausschau danach halten, was im Leben gut läuft, was nährend und stärkend ist – das können Kleinigkeiten sein, Kraftquellen – Erinnerungen, schöne Erlebnisse, aber auch Eigenschaften, Freunde, Rituale. Das Gehirn nimmt Positives oft nicht gebührend wahr, also gilt es, diese Seite immer wieder bewusst zu stärken und zu verinnerlichen, so dass wir uns aktiv für das einsetzen, was uns wichtig ist und dabei unsere Lebensfreude behalten.

Aber es gibt ja auch die alltäglichen Ängste, sei es bei einem Referat in der Schule, bei einem Gespräch mit dem Chef oder einem schwierigen Kundengespräch. Jeder kennt das befreiende Gefühl, wenn man diese Ängste besiegt hat. Kann Angst also auch ein Antrieb, eine Motivation sein?

Dr. Gabi Pörner:
Ja, Angst kann der entscheidende innere Antrieb für Veränderung und Entwicklung sein. Wenn wir uns immer wieder unseren Ängsten stellen und trotz der Angst handeln, gewinnen wir langfristig an innerer Sicherheit, Klarheit, Kraft, Kompetenz und Lebensfreude. Sinnvoll ist es daher, sich vor einer Herausforderung zu fragen: „Was kann ich gewinnen und dazu lernen, wenn ich mich der Situation stelle?“

Man kann auch bewusst die körperlichen Symptome, die ganz automatisch vor neuen Situationen auftreten, anders bewerten. Wir können Situationen, aber auch Gefühle reframen. Dazu gibt es interessante Untersuchungen. Statt zu sagen: „ich habe Angst“ kann man sagen „ich bin aufgeregt“ oder „ich bin jetzt neugierig auf Neues.“ Worte haben Macht. Sie können uns hindern, auf  Neues zuzugehen oder uns dazu ermutigen.

Sie finden Angst habe zu Unrecht einen schlechten Ruf. Was meinen Sie damit?

Dr. Gabi Pörner: Ängstliche Menschen werden bei uns oft abwertend als „Weicheier“ oder „Angsthasen“ bezeichnet. Da ist es doch kein Wunder, dass wir unsere Ängste lieber für uns behalten und verstecken. Dabei hilft uns Angst, unser Leben zu schützen, sie rüttelt an unseren Gewohnheiten, kann zu Veränderungen führen, kann uns zu neuen Denk- und Handlungsmöglichkeiten ermutigen, lässt uns kreative Lösungen für Probleme finden, lässt uns Grenzen überwinden und fördert so unsere Entwicklung.

Sie schützt aber auch unser Selbstbild und wehrt Unangenehmes ab, mit dem Preis, dass wir daher oftmals in der Komfortzone bleiben. Angst kann schwächen, doch kann sie uns anspornen dazuzulernen und uns für unsere Bedürfnisse und Ziele einzusetzen.

Wichtig ist, sich nicht vor der Angst lähmen zu lassen, sondern den Fokus darauf zu lenken, was wir wollen und zu handeln.

Was zeichnet Menschen aus, die zumeist angstfrei und mit innerer Stärke durchs Leben gehen?

Dr. Gabi Pörner: Sie fühlen sich sicher, gelassen, klar, trauen sich etwas zu, stehen zu ihrer Meinung,
engagieren sich für ihre Belange, Ziele und Träume. Sie sind auf der Basis von Selbstverantwortung
bereit, Risiken einzugehen, stehen zu Fehlern und betrachten sie als Lernchance und machen ihr Ding.

Sie haben ein Buch mit dem Titel „Aus der Angst in die Kraft“ geschrieben. Wie kam die Idee zu
diesem Buch?


Dr. Gabi Pörner: Mich hat das Thema „Angst“ immer interessiert, schon deshalb, weil ich selbst vor bestimmten Situationen Angst und nach Wegen gesucht hatte, konstruktiv mit meiner Angst umzugehen. In meinen Trainings und Coachings geht es immer wieder darum, durch welche unbewussten mentalen Antreiber wir uns stressen, ängstigen und dadurch in unserer Komfortzone
bleiben. Mit dem Buch will ich Wege aufzeigen, von der Angst in die Kraft zu kommen, hin zu mehr
Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, um dadurch motiviert die eigenen Stärken leben und sich
neugierig auf Neues einlassen zu können.

Wer sollte Ihr Buch lesen? Menschen, die Hilfe suchen sicherlich, aber bietet es nicht auch neue
Ansätze für Menschen, die von sich behaupten, Angst nicht zu kenne
n?

Dr. Gabi Pörner: Jemand, der von sich glaubt, keine Angst zu haben, wird das Buch nicht in die Hand nehmen. Wozu auch? Doch es bietet viele Möglichkeiten für alle, die sich weiterentwickeln wollen – es geht um bewusste Selbstwahrnehmung, um das Erkennen stressender, ängstigender Glaubenssätze und das Entwickeln erweiternder Alternativen, die zu mehr Gelassenheit und innerer Freiheit führen.

Es geht um schwächende oder stärkende Nutzung der Sprache, um einen gezielten Perspektivwechsel
weg von Problemorientierung hin zu nährendem Guten, sowie um hirngerechte Ziele und wie sie
leichter erreicht werden.

Sie bieten Ihren Leserinnen und Lesern eine Fülle von konkreten Hilfestellungen und Übungen. Was ist Ihr wichtigster Ratschlag für ängstliche Menschen?

Dr. Gabi Pörner: Es gibt nicht DEN wichtigsten Ratschlag für alle Menschen. Jeder Mensch ist anders, hat ein einzigartiges Mindset. Da ist es notwendig herauszufinden, was für den einzelnen Menschen zielführend ist. Was aber in jedem Fall hilft: Kurzfristig: Wenn Angst auftaucht, mehrmals bewusst langsam und tief ausatmen, den Boden unter den Füßen spüren und sich dann auf die gegenwärtigen Aufgaben konzentrieren. Langfristig: Mitgefühl mit dem ängstlichen inneren Kind entwickeln. Vor spezifischen Situationen wie Prüfungen oder Präsentationen: Point of Power-Übung. Dies erfordert Übung, Übung, Übung.

Das Buch:

Aus der Angst in die Kraft

Wie ich meine inneren Stärken erkenne und nutze

Softcover, 196 Seiten, € 17,00 (D), € 17.50 (A)
ISBN: 978-3-95883-488-0

Verlag fischer & gann
August 2021











 

Die Autorin:


Dr. Gabi Pörner ist Psychologin, Expertin für Persönlichkeitsentwicklung und Veränderungskompetenz.

Seit über 30 Jahren ist sie selbständige Trainerin und Coach für Führungskräfte, Hochleistungssportler
und Privatpersonen. Sie hat internationale Projekte in Indien, Namibia, Alaska und Spanien geleitet.

Pörner ist NLP-Lehrtrainerin, ausgebildet in Hypnotherapie und Somatic Experiencing (Methode zur Lösung von Stress und Trauma) und interessiert sich sehr für Bewusstseinsforschung. Ihr Ziel ist es, Menschen zu ermutigen, ihren eigenen Weg zu gehen und erfüllt zu leben. Ihr Ansatz ist praxisnah und verbunden mit Lebensfreude und Humor. Dr. Gabi Pörner lebt in der Nähe von München.    

Text verlinken
            
Impressum | Kontakt (Email) | Mediadaten | Suchmaschinenoptimierung | Datenschutz | Spirituelle-Anbieter